DIY Nieten-Kragen. Das rockt!

Es war eines meiner ersten DIY-Projekte: meine Lieblings-Jeansbluse wurde am Kragen mit Hotfix Nieten verschönert. Leider haben sich die Nieten durch Zeit und Wäsche nicht gerade zum Positiven verändert.


Da ich diese Bluse liebe und ständig trage, musste hier was Neues her.
So sah sie aus:





Und das ist die Reloaded-Version. 
Passend für den Herbst mit meinem neuen Lieblings-Nagellack von Sally Hansen.





Und so geht das erste DIY- Recycling:
Zunächst Hotfix Nieten entfernen. Das war eine wirklich anstrengende Angelegenheit, diese Dinger halten was aus. Danach sah der Kragen etwas mitgenommen aus. 

Deshalb hab ich mich für silberne Durchdrück-Nieten entschieden und diese am Kragen platziert, um die kaputten Stellen zu verstecken ;)





Ich behelfe mir beim Befestigen der Nieten immer mit einer Schere.







Und weil ich gerade so in der Stimmung war, hab ich die Tasche auch noch mit Nieten besetzt. 
Und hier seht ihr meine neue alte Lieblings-Jeansbluse:





You like?

Kommentare:

  1. Die Bluse sieht echt super aus! Und die neuen nieten kann man bestimmt schneller austauschen, falls doch mal was kaputt gehen sollte :)
    Ich kann verstehen warum du die bluse liebst <3

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass du kaum noch was schreibst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lu! Wie meinst du das? Welche Themen würden dir gefallen?

      Löschen
  3. Sehr, sehr schöne Idee. :) Nieten sind immer gut. Ich mag es!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt cool aus, hab auch das gleiche mit meiner Jeansbluse vor :)
    schau doch auch mal auf meinen Blog:
    http://schereleimpapier.wordpress.com/
    LG Luisa

    AntwortenLöschen