DIY Girls Food Favorite: Vegan for fit!

Kennt ihr Atilla Hildmann? Nein? Dann bitte weiterlesen, weil ich euch gerne heute ein bisschen was über sein neues Buch "Vegan for fit" erzählen möchte. Eins vorab: Ich bin kein Veganer und kann mir momentan auch nicht vorstellen vegan zu leben. Trotzdem hat mich sein Buch und die Idee zu einer 30 Tage Challenge sehr begeistert.




Atillas Challenge besteht darin 30 Tage auf tierische und künstliche Produkte zu verzichten.

Was mir an dem Buch sehr gut gefällt, sind zum einem die Rezepte. Nudeln aus Zucchini sind der Knaller und ich habe mir gleich den Spiralschneider bei Amazon bestellt. Aber auch die Frühstücksrezepte sind klasse.
Zum Anderen mochte ich die ersten Kapitel, in denen er beschreibt wie sich z.B. Zucker und Weißmehl auf unseren Körper auswirken und welch Urlaub es für diesen ist, wenn wir mal drauf
verzichten.




Mein Fazit: Durch Atillas Buch wird vegane Ernährung alltagstauglich und ich plane 2 vegane Tage pro Woche eizulegen. Und wer weiß, vielleicht kommt ja auch bald die Zeit für meine 30 Tage Challenge :)



Hier noch das Promo-Video zum Buch:




Mich würde eure Meinung zu dem Thema vegane Ernährung interessieren. Was sagt ihr dazu?

Kommentare:

  1. Ich habe mir mal das vorgänger Buch als Anregung gekauft, weil so viele in meinem Umfeld auf tierische Produkte verzichten. Ich für mich könnte mir das nie ganz vorstellen. Aber die Rezepte sind einfach umzusetzten und das macht es total angenehm wenn man mal zum Essen lädt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs auch daheim..
    Hab auch schon etwas angefangen..
    Ich liebe ja fleisch und käse..ABER..seit ich versuche darauf zuverzichten gehts mir besser..vom bauchgefühl her..
    Nach dem urlaub starte ich richtig durch...

    bimbambuddl.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hört sich ja total super an:)
    Habe es mir direkt bestellt! Ich bin mal gespannt...

    Liebste Grüße
    Kathi

    ♥WWW.capricelovesfashion.blogspot.de♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich stand letztens auch vor dem Buch und hab überlegt, mich dann aber für ein anderes Exemplar ("La Veganista") entschieden. Mir liegt das Thema dem Grunde nach am Herzen und ich achte schon darauf, was da so auf den Teller kommt. Die Zucchini-Pasta ist im übrigen wirklich toll, die begegnet einem immer wieder.
    Liebe Grüße,
    ullatrulla

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin Vegetarierin und finde den 'Veganismus' (oder wie auch immer man das nennt;)) ein klein wenig übertrieben. Man tut den Tieren ja nicht weh wenn man ihnen die Eier wegnimmt. Ich versuche aber trotzdem bio-vegan zu leben. Das heißt, ich versuche wenn ich tierische Produkte esse, nur Bio-Produkte zu essen. Ich finde so geht das schon.

    AntwortenLöschen