DIY T-Shirt mit Leder. Voll cool.

Ihr merkt, Leder ist gerade mein Lieblingsstoff. Und ich warne euch schon mal vor: das ist nicht mein letztes Lederprojekt. Ich hoffe das ist ok? :)

Die T-Shirts mit den Leder-Ärmeln kennt ihr sicher, die gibts schon länger bei Zara. Hab zig Mal überlegt, ob ich mir so ein T-Shirt kaufen soll. Jetzt hab ich entschieden, es einfach mal als DIY auszuprobieren. Und hier ist es:

DIY T-Shirt mit Lederärmeln
DIY Das mach ich selber! DIY T-Shirt mit Leder




Und so gehts:
Du brauchst ein T-Shirt, ein Stück Leder oder Kunstleder und Textilkleber. Den Kleber gibt es z.b. bei Karstadt in der Kurzwaren Abteilung.






Damit du das Leder gut befestigen kannst, eignet sich ein T-Shit mit kurzen Ärmeln am Besten. 






Als Schablone für den Leder-Ärmel nehme ich ein anderes T-Shirt. Dann falte ich das Leder und lege die Schablone drauf.






Dabei achte ich, die Schulternaht an die Faltkante anzulegen.





Dann schneide ich an der Schablone entlang.





Als nächstes lege ich den Ärmel an das T-Shirt und schneide hier und da was ab, falls das Schnittmuster nicht ganz genau passt.





Dann Klebstoff drauf und das Leder aufs T-Shirt kleben.






So schön:

DIY Das mach ich selber! DIY T-Shirt mit Leder, Detail





PS: Klar: wenn man ganz genau hinschaut, sieht man dass das Leder eben angeklebt und nicht genäht ist. Das findet vielleicht nicht jeder superschön. Mich stört es nicht. Wenn es dich auch nicht stört, dann viel Spaß beim Nachmachen.

PPS: Die Anleitung für den DIY Bubikragen verlinke ich auch noch


Kommentare:

  1. Sehr schön erklärt,
    und das t-shirt werde ich denke ich demnächst auch mal nachmachen nur nicht kleben sondern nähen :)

    AntwortenLöschen
  2. hält das mit dem Kleber wirklich gut? Ich hab neulich einen Lederrock genäht und die untere Kanten umgeklebt, allerdings kommt mir das nicht so ganz geheuer vor... sieht schon etwas instabil aus (also bei meinem rock)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bis jetzt hält es. Hab das Shirt schon 2x mal gewaschen, allerdings bei 30 Grad und in so einen Schutzbeutel gesteckt.

      Löschen
  3. schöne idee, aber wie denk hierüber mal nach ;)
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FE-wsSFLfCI

    AntwortenLöschen