DIY-Armband! Gold, rosa, zart


Jedes Mädchen sollte so ein Armband besitzen.
Gold, zart, rosa und wunderschön. 
DIY Das mach ich selber! DIY rosa Armband


Und so geht das DIY:
Du brauchst eine Gliederkette, fünf kleine Perlen (vorzugsweise rosa), einen Nietstift, einen Verschluss und zwei Ringe. Und zu guter letzt eine Schmuckzange.





Die Perlen auf die Nietstift fädeln...





… und mit der Schmuckzange eine Schlaufe formen.





An beiden Seiten die Gliederkette einhängen.





Kette in der Mitte durchtrennen und den Verschluss plus Ringe einhängen.






Und fertig ist das wunderbare Stück:


DIY Das mach ich selber! DIY Armband selber machen


Hingucker der Woche! Champagner, Fondue & Shopping


Die Highlights meiner Woche in Foto-Momenten festgehalten!

Liebstes Outfit der Woche! 



Meine liebste Samstags-Beschäftigung! 
Leider schliesst die Champagner-Bar im Oberpollinger in München :(



Wunderschöne Geschenke von einer lieben Freundin. 
Der Konjac Sponge ist so toll! Kennt den jemand?




Lust auf Fondue? Dann müsst ihr in die Gärtnerplatz Alm in München




Wochenende!




Zucchini-Nudeln mit rotem Pesto! So lecker!



Neue Beauty-Dinge in meinem Hause!

Diese Woche werde ich...




… +  mich weiterhin sportlich betätigen. Ich trainiere jeden Tag nach der 30 Tage Challenge von Dailyhiit.com. Es sind nur 15 Minuten am Tag! Und ich bilde mir ein, erste Ergebnisse zu sehen.

… + I'm Oh Julia essen gehen! Ich liebe diesen Italiener in München!

… + Eine DIY-Party für meine Freundinnen veranstalten. Die Ergebnisse könnt ihr dann hier auf dem Blog begutachten :)

… + viel Tee trinken. Am liebsten den Grünen.

DIY Haarreif! Aus alt mach neu!


Lust auf romantischen Haarschmuck?
Dann schau dir jetzt das Tutorial an, es ist so simpel. 
Und im besten Fall hast alles, was du dazu brauchst bereits in deinem Schmuck-Kästchen.





Ich habe mich nämlich in meiner Schmuck-Sammlung umgeschaut und einen simplen goldenen Haarreif gefunden. Dann auch noch diese schönen Haarkamm, den ich irgendwie nie trage, weil ich mit dem Kamm-Ding nicht klarkomme. So entstand der Plan diese beiden Dinge zusammenzubringen.
Dafür benötige ich dann nur noch einen dünnen goldenen Draht.





Zunächst einmal habe ich mit einer Zange diese Kamm-Dinger abgeknipst...







… dann eine gute Position für die Blumen gesucht…





… und mit dem Draht Haarreif und Blumen an mehreren Stellen aneinander befestigt.







Zum Abschluss haben ich den Draht gezwirbelt und so gut wie möglich seitlich verstaut! Damit nix piekst.




Wow! Oder?


DIY-Girls Food Favorite: Detox Fazit




Heute möchte ich euch ein kleines Fazit zu meinem Detox Programm vom www.ourcleanjourney.de geben. Letzte Woche habe ich mich nach dem 5-Tage-Detox-Plan ernährt, dabei gute & schlechte Erfahrungen gemacht:

+ Die Ernährungsumstellung hat mir sehr gut getan und ich kann wieder bewusster essen
+ Die ersten zwei Tage ohne Zucker, Kaffee und Salz waren krass. Meine Verdauung hat rebelliert, ich hatte Kopfweh, war schlapp. Leider hielt dieser Zustand bis zum Ende an. An Sport war nicht zu denken in diesen Tagen
+ Die Rezepte aus dem Detox-Programm sind abwechslungsreich und recht easy nachzukochen,  schmecken nur leider meist recht fad, weil das Salz fehlt. Ich konnte es auch nicht mit anderen Gewürzen kompensieren
+ Trotz viel Schlaf und Ruhe fühlte ich mich an allen Tagen irgendwie unruhig, unvollständig und unzufrieden
+ Einen fetten Minuspunkt kriegt das Programm leider aufgrund meiner Histamin-Intoleranz.
Tofu, Tomaten, Zitronen sind Lebensmittel, die ich meide. Daher wurde es bei mir ab Tag 3 mit den Rezepten etwas schwierig

Was mich am meisten gestört hat, war dass ich gefühlt ständig in der Küche stand, um das Essen zu kochen oder vorzubereiten. Mein Kopf war also ständig mit Essen beschäftig, aber das was ich dann zu mir nahm war äußerst unbefriedigend. Das hat mich wirklich kirre gemacht!

Daher kann ich euch keine Empfehlung für das Programm aussprechen. Was aber nicht heißt, dass es schlecht. Ich denke, dass jeder da eigene Erfahrungen machen muss, jeder Körper reagiert anders.

Ich freue mich trotzdem darüber, dass ich das Programm ausprobiert habe. Gerade wegen meiner  Histamin-Intoleranz, ist es wichtig für mich, meinen Körper und meine Ernährung ins Gleichgewicht zu bringen. Habt ihr schon mal Detox gemacht? Wenn ja, dann schreibt mir gerne eure Erfahrungen!
Martha


Diese Woche werde ich...






… + ein regelmäßiges Sport-Programm starten! Nach dem Detox (mein Fazit dazu findet ihr morgen auf dem Blog) möchte ich mich weiterhin gesund ernähren und viel Sport machen

… + Die Fashion Week in Berlin verfolgen und nach neuen Fashion DIY-Ideen Ausschau halten. Ich schaue gerne auf Vogue.de und auf Elle.de Und ihr? Schaut ihr euch die Catwalks an?

.... + am Samstag zur Maniküre in mein liebstes Studio La Mano gehen

.... + den tollen Leo in "The Wolf of Wall Street" im Kino anschauen

.... + super duper leckers Käse-Fondue in der Gärtnerplatz Alm in München essen


Und was macht ihr die Woche über noch so?
Martha

DIY Armband! Schön geflochten.

Zum Jahresanfang habe ich ein besonderes Tutorial für euch:
 Das ultimative geflochtene Statement Armband! 

Diese Armbänder wurden schon von vielen DIY-Bloggern vor mir angefertigt. Weil es aber so unsagbar schön ist, möchte ich euch heute noch mal zeigen, wie ihr es ganz einfach selbst machen könnt.




Diese Woche werde ich...


 

+ … den Feiertag in den Bergen an der frischen Luft geniessen

+ … mit dem Detox Programm beginnen. Ich hatte euch das schon in meinen 2014 Vorsätzen angekündigt und jetzt wird es in die Tat umgesetzt. Ich werde mich jetzt 5 Tage lang nach den Rezepten von http://www.ourcleanjourney.de ernähren. Ich habe alles eingekauft, was man dazu braucht und werde morgen beginnen. Ich hoffe, es ist mit meiner Arbeit vereinbar und ich schaffe es das Ganze zu koordinieren und mir auch was zum Essen vorzubereiten. Drückt mir die Daumen :)
Sagt  mir  in den Kommentaren bescheid, wenn ihr mehr dazu lesen wollt. Ist ja jetzt kein typisches DIY Thema, aber vielleicht interessiert es euch ja trotzdem :)

Detox Lebensmittel sind am Start



Habt eine tolle Woche im neuen Jahr 2014!
Martha


PS: ich habe letztes Jahr auch schon Detox gemacht. Meine Erfahrungen gibt hier --> KLICK



Hingucker der Woche! Tee, One Direction und Wintersport

Die Highlights meiner Woche in Foto-Momenten festgehalten!



Beste! Eine gute Tasse grünen Tee



Meine neues Baby. Ein Weihnachtsgeschenk von mir an mich.



Sport an Silvester war eine klasse Idee!



Super simpel aber megalecker: Salat mir gebratenen Zuckerschoten!



Ich oute mich als Boyband-Opfer und Fan!



Verzieh dich Nebel! Ich will auf die Ski-Piste!




Wenn ihr mögt, dann folgt mir auf Instagram!
Insta-Name ist: diydasmachichselber

DIY Kalender 2014! Stylisch organisiert.

Wie schon im letzten Jahr beschenkte mich meine Mama zu Weihnachten mit einem Kalenderbuch für 2014. Ich habe mich gleich dran gemacht den Kalender DIY-mäßig aufzumotzen. Das ist das Ergebnis:



DIY Kalender 2014
DIY Das mach ich selber! Kalender 2014


Und so geht's:
Ihr braucht ein Kalenderbuch und ein paar Zeitschriften eurer Wahl. Eine Schere und Tesa.




Ich hatte die Idee das Buch dieses Jahr mit Schriftzügen und Labels zu gestalten und habe gezielt danach gesucht. Ihr könnt euch je nach Gusto natürlich auch etwas anderes überlegen. Zum Beispiel: Mode-Fotos, Beauty-Fotos usw. So sah übrigens mein Kalender 2013 aus --> KLICK





Wenn ihr eure Motive beisammen habt, dann fangt ihr einfach an zu schichten und zu kleben. Ich beginne meist mit der Rückseite, damit ich für die Vorderseite Übung habe.





Überstehendes einfach abscheiden.




Die Ecken nutzen sich erfahrungsgemäß schnell ab, daher schütze ich sie mit extra Tesafilm.





Ursprünglich wollte ich die Vorderseite mehr bekleben, habt mich dann aber doch für das simple, weiße Chanel Layout entschieden. Weils so schön ist! Oder??

DIY Das mach ich selber Kalender 2014, Vorderseite

DIY Das mach ich selber Kalender 2014, Rückseite



Ich freue mich schon darauf den Kalender jeden Tag zu benutzen. Für mich ist ein handgeschriebener Kalender, neben allen meinen elektronischen Geräten zur Terminverwaltung, immer noch super wichtig. Wem geht es genau so wie mir?

Viel Spaß beim Nachmachen!
Martha