DIY H&M Sandalen aufpeppen! Sommer!

Als ich die H&M Sandalen (9,95Euro) sah, war die DIY Idee dazu gleich in meinem Kopf geboren. Ich liebe Riemchen-Sandalen und wünsche mir schon länger welche mit vielen verschiedenen Riemchen & Ketten... Und hier sind sie nun:


DIY Das mach ich selber! DIY H&M Riemchen Sandalen


Und so gehts: Du brauchst ein paar Sandalen. Es müssen nicht genau diese von H&M sein. Hauptsache es gibt die Möglichkeit irgendwo Ketten-Ringe anzubringen. Du brauchst 6 Ketten-Ringe, verschiedenen Lederbänder und eine Gleiderkette. Bei den Bändern und Ketten kannst du natürlich in Farbe, Menge und Form austoben. Kombinier was du magst. Außerdem benötigst du 8 Endkappen.





Die drei Lederbänder in einer Endkappe verstauen...





... und feste mit der Schmuckzange quetschen.





Lederbänder an den Sandalen abmessen und auf die neuen Lederbänder übertragen.
Bei mir waren es 12 cm. 





4x 12 cm Stücke abschneiden und an beiden Enden mit Endkappen versehen.
Gliederkette ebenfalls nach 12 cm abknipsen.




Einen Ring feste aufbiegen und vorne an die Sandale hängen.





Jeweils zwei Lederbänder in einen Ring einhängen...





... und diesen in den Ring am Schuh einfädeln. Die Gliederkette ebenfalls und den Ring wieder feste verschliessen.






Das Gleiche am rechten und linken Sandalen-Riemchen wiederholen. Achtung: wenn möglich hinter dem Schuh-Verschluss.





Ich bin bereit. Der Sommer kann kommen!



 Oder?





Pinterest my Love!

www.Pinterest.com

Ohne Schmarrn, ich könnte mich stundenlang bei Pinterest aufhalten. Für alle, die sich mit Pinterest bisher noch nicht großartig beschäftigt haben, schreibe ich deshalb diesen Blog-Post.

Pinterest ist eine riesige Foto-Communitiy, in der man Fotos zu allen möglichen Themen auf eigenen Pinnwänden sammeln kann.

Und warum ist das toll? Weil es süchtig macht sich schöne Fotos von Schmuck, Fashion, Celebrities, tollen Wohnungen, Essen, Frisuren und ungewöhnlichen Orten anzusehen. Pinterest ist meine Inspirations-Quelle Nummer 1. Es ist als würde man in einem nie endenden Magazin blättern.

Probiert es aus! Hier der Link zu meinen Pinnwänden --> KLICK
Aber seid gewarnt, so schnell kommt ihr da nicht wieder raus :)


Diese Woche werde ich...



+ ... die schöne 4 Tage Woche ganz relaxed angehen, nur nicht stressen lassen!

+ ... auf das Beyonce Konzert in München gehen! Ich bin großer Fan und freue mich schon wie Bolle!

+ ... das Lauren Conrad Beauty-Buch lesen. Habs mir jetzt auch endlich bestellt, nachdem es irgendwie jeder Blogger gelesen oder auf seinem Tisch liegen hat...

+ ... jeden 2 Tag joggen gehen, auch vor der Arbeit! Die Bikini Saison ist nicht mehr weit entfernt, Mädels :)


Wünsche euch eine tolle Woche!
Marta

DIY Kette! Edel und Stein!

Ketten mit Edelsteinen sind gerade sehr trendy. Und soooo wunderschön! 
Grund genug für ein neues Ketten DIY:

DIY Kette aus Edelsteinen
DIY Das mach ich selber! DIY Edelstein Kette



Und so gehts: du brauchst ein paar kleine bunte Edelstein-Splitter mit kleinem Loch. Ich habe meine im Perlenmarkt in München gekauft für 10 Cent das Stück. Außerdem brauchst du einen Nietstift, Kettenringe, einen Ketten-Verschluss und ca. 50 cm einer feinen goldenen Gliederkette.






Die Edelsteine werden auf den Nietstift gefädelt. Am Ende forme ich eine Schlaufe mit der Schmuckzange.





Kette und Edelstein-Anhänger mit einem kleinen Ring verbinden.





Den Ketten-Verschluss mit Hilfe eines kleinen Rings anbringen.




Fertig! So schön! Oder?




PS: Sieht toll aus auf einem weißen Spitzen-Top!

DIY Foodscrub von Essiebutton! So nice!

Mädels, macht eure Füße fit für offene Schuhe! Meine Lieblings-Youtuberin Essiebutton zeigt euch ein tolles DIY dazu!





Tipp: Mandelöl gibt es z.B. in der Apotheke oder von Weleda. Ich denke aber, dass jedes andere Öl auch geeignet ist. Ich werde das bald mal selbst ausprobieren!

DIY Girls TV Favorite! Hart of Dixie

Ich habe lange überlegt, ob eine Serie einen Blog-Post wert ist... Aber dann hab ich mich doch entschlossen meine neue Lieblingsserie mit euch zu teilen: I love Hart of Dixie!

Vorneweg: ich bin absoluter Fan von den Gilmore Girls und schaue die Staffeln mindestes einmal im Jahr komplett durch. Und irgendwie erinnert mich Hart of Dixie sehr an die GGs:

Das ganze Leben dreht sich um eine Kleinstadt und ihre Charaktere. Es gibt einen lustigen Bürgermeister, ein coolen Typen in Karo-Hemden, abgedrehte Stadtfeste, ein paar echt lustige Stadtbewohner, eine Stadtmitte mit Pavillon und die weibliche Hauptfigur Dr. Zoe Hart, die von der sympathischen Rachel Bilson gespielt wird.

Kurzum: ich bin süchtig! Schaut euch die Serie an und sagt mir wie ihr sie findet! Kommt immer Montags um 21:20 Uhr auf sixx!

© Warner Bros. Entertainment Inc.


Tipp: Auf sixx.de könnt ihr euch auch die ganze Folge auch kostenlos online anschauen!




DIY Eistee! Erfrischend!



Dieses DIY Projekt widme ich dem baldigen Sommer...  Es gibt nichts Besseres als einen eiskalten selbst gemachten Minze-Eistee an einem heißen Sommertag.





Und so geht der DIY Eistee: Du brauchst eine Karaffe, einen kleinen Topf (Bund) Minze, zwei Limetten, eine Bio-Zitrone, ein Stück Gurke und Honig zum Süßen oder die vegane Variante: Agaven Dicksaft.






Die Minze zupfen, kurz waschen und in die Karaffe geben.




Mit ca. 1 Liter kochendem Wasser aufgießen und kurz abkühlen lassen.




In der Zwischenzeit die Schale der Bio Zitrone abreiben.




Die Zitrone & die Limetten auspressen.




Die Gurke in Scheiben scheiden.




Den Zitronen/Limetten-Saft, die Zitronen-Schale und die Gurken-Scheiben in die Karaffe geben. 




Den Eistee probieren und je nach Geschmack mit 1-2 EL Agaven Dicksaft süßen.




Zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. 




Wenn der Eistee kalt ist durch ein Sieb gießen und mit ganz vielen Eiswürfeln genießen! Lecker!




Tipp: sollte euch der Eistee zu sauer sein, dann verdünnt ihn ein wenig mit kaltem Wasser und süßt noch ein wenig nach.

DIY Girls Food Favorite: Vegan for fit!

Kennt ihr Atilla Hildmann? Nein? Dann bitte weiterlesen, weil ich euch gerne heute ein bisschen was über sein neues Buch "Vegan for fit" erzählen möchte. Eins vorab: Ich bin kein Veganer und kann mir momentan auch nicht vorstellen vegan zu leben. Trotzdem hat mich sein Buch und die Idee zu einer 30 Tage Challenge sehr begeistert.




Atillas Challenge besteht darin 30 Tage auf tierische und künstliche Produkte zu verzichten.

Was mir an dem Buch sehr gut gefällt, sind zum einem die Rezepte. Nudeln aus Zucchini sind der Knaller und ich habe mir gleich den Spiralschneider bei Amazon bestellt. Aber auch die Frühstücksrezepte sind klasse.
Zum Anderen mochte ich die ersten Kapitel, in denen er beschreibt wie sich z.B. Zucker und Weißmehl auf unseren Körper auswirken und welch Urlaub es für diesen ist, wenn wir mal drauf
verzichten.




Mein Fazit: Durch Atillas Buch wird vegane Ernährung alltagstauglich und ich plane 2 vegane Tage pro Woche eizulegen. Und wer weiß, vielleicht kommt ja auch bald die Zeit für meine 30 Tage Challenge :)



Hier noch das Promo-Video zum Buch:




Mich würde eure Meinung zu dem Thema vegane Ernährung interessieren. Was sagt ihr dazu?

DIY Armband! Hippie Love!


Ich habe es schon mal in einem Blogpost geschrieben: Im tiefsten Grunde meines Herzens bin ich ein kleines Hippie-Mädchen und trage sehr gerne Hippie-Mode. Unter anderem Hippie-Armbänder und deshalb braucht meine Frühlings-Armparty 2013 noch dieses Hippie-Armband.



Und so geht’s: Ihr braucht so einen wunderbaren runden Anhänger. Ich habe meinen im Perlenmarkt in München gekauft, ganz ähnliche gibt es aber auch bei Dawanda hier und hier. Dann braucht ihr ca. 10 cm goldene Gliederkette, einen Verschluss & vier Ringe.






Mit Hilfe der Ringe die Gliederkette am Anhänger befestigen.





Die Gliederkette in der Mitte durchknipsen. Den Verschluss anbringen & fertig ist das tolle Stück. 



DIY Das mach ich selber! DIY Armband im Hippie Look


Meine Frühlings DIY Armparty ist übrigens fast komplett! Aber nur fast! :)

DIY Armband im Hippie Look
DIY Das mach ich selber! DIY Armparty im Hippie Look





Habe eine Überraschung für euch:


Seit ich das Hippie-Armaband trage, habe ich ganz viele Komplimente dafür bekommen und alle meine Freundinnen möchten eins haben. Deshalb habe ich beschlossen, dasss ihr auch eins haben sollt! Ich verlose ein Exemplar des tollen Armbands! 


Hinterlasst einfach einen Kommentar hier auf meinem Blog und schreibt mir, wie euch das Armband gefällt und in wenigen Tagen kann es schon euch gehören! 

DIY Girls Food Favorite: Meine Detox-Kur

Pünktlich zu meinem Wochenende in Wien endete meine große Frühjahrs-Detox-Kur über die ich euch heute ein wenig erzählen will. Meine Ernährung ist mir sehr wichtig und ich beschäftige mich gerne mit diesem Thema. Ihr vielleicht auch? Dann bitte weiterlesen :)


Ich habe mit einer 5 tägigen Juice & Soup Delight Kur begonnen. Bei dieser Detox Kur nimmt man 5 Tage lang nur spezielle frische Säfte und Suppen zu sich. Tagsüber vier Säfte und abends eine Suppe.






Positiv: Ich musste mich in den 5 Tagen kaum mit Essen beschäftigen, weil ich ja alles hatte, was ich den Tag über zu mir nehmen sollte. Daher fiel es mir nicht wirklich schwer durchzuhalten. Ich hatte nie ein Hungergefühl oder den Drang etwas Festes zu essen bzw. zu kauen. Meine Haut veränderte sich nach 3 Tagen, sie wurde ganz sanft und sah frisch aus. Ich fühlte mich fit und nahm nach 5 Tagen 2 Kilo ab.

Negativ: Am ersten Tag hatte ich mega Kopfschmerzen mit Übelkeit. Danach nicht mehr, aber mir fiel es hin und wieder schwer mich in der Arbeit zu konzentrieren und ich hatte Stimmungsschwankungen. Zwei Säfte fand ich persönlich nicht so lecker & brachte sie am letzten Tag kaum noch runter. Und: eine Detox-Kur fordert viel Schlaf und Ruhe. Ich war nicht wirklich fähig nach 20:30 Uhr noch was zu machen...






Um den Detox Effekt nach der Kur zu erhalten, habe ich für die nächste 13 Tage auf Zucker, Weizen, Alkohol und Koffein verzichtet. Ich habe mich hauptsächlich von frischem Obst, Gemüse, Fisch, Pute und Joghurt ernährt. Das war nicht immer einfach, aber machbar.

Und es hat sich gelohnt: 3,5 Kilo sind nun runter, ich fühle mich immer noch fit und gut. Meine Haut ist weiterhin top. Und: da ich unter Histaminintoleranz leide, ist es für mich sehr wichtig den Körper hin und wieder zu reseten und die Verdauung ins Gleichgewicht zu bringen. Das hab ich mit dieser Kur auf jeden Fall geschafft!

Ich hoffe, dass euch der etwas andere Blog-Post gefallen hat, und dass ihr etwas für euch mitnehmen konntet. Wenn ihr noch Fragen habt, dann immer her damit. :)


DIY Girls Fashion Favorite: Beyoncé for H&M

Ich bin ein großer Beyoncé Fan und freu mich deshalb besonders über ihre Zusammenarbeit mit H&M und die Kollektion, die ab heute erhältlich ist. Ein absolutes Fashion-Favorite also :)


Städtetrip nach Wien. Meine Highlights...

Ein paar von euch haben es mitbekommen. Ich war die letzten Tage in Wien für einen kurzen, aber feinen Städtetrip. Meine Highlights aus dieser tollen Stadt gebe ich gerne an euch weiter.


Eins vorneweg: Wien empfing mich mit wunderbaren 26 Grad, Sonne und nur hin und wieder Wolken. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich in den Sommer-Urlaub gefahren...


Von München aus startete die Reise mit dem Auto (ca. 430 km). Nach 4,5 Stunden Fahrt konnte ich im Leonardo Hotel Vienna einchecken. Das Hotel ist ganz wunderbar, die Lage am Westbahnhof und direkt an den Mariahilferstraße optimal. Nur für W-Lan wollten sie 10,00 Euro pro Tag, das hab ich mir dann gespart und lebte 2 Tage internetfrei!

So und diese Highlights empfehle ich gerne weiter für ein kurzes Wien-Wochenende:


Wichtigste Sehenswürdigkeit in der Innenstadt: der Stephansdom





Klassiker: Sachertorte & einen kleinen Schwarzen im Cafe Leopold Hawelka. Sehr zu empfehlen!




Sehr leckeres italienisches Bio-Eis in der Eisdiele am Schwedenplatz. Ich sag nur Hammer!




Prater-Besuch






Ein Budweiser Budvar & ein Gulasch im Biertgarten Schweizerhaus




Verrücktes Hunderwasser-Krawina-Haus




DAS Schnitzel beim Figlmüller. Der Erdäpfel-Salat dazu ist soooo lecker!




 Obwohl ich total begeistert den Forever 21 in der Innenstadt entdeckt habe, hatte ich irgendwie keine Lust auf Fashion-Shopping. Dafür habe ich auf dem Naschmarkt Kaffee, Gewürze & Kürbiskernöl gekauft.





Bussi & Baba! Danke schönes Wien!