DIY Armband. Peace!


Ich bekam vor kurzem die Gelegenheit, mir ein paar Lederbänder im Online-Shop von www.endlessleather.com auszusuchen. Unter anderem war da dieses wunderschöne mintgrüne Lederband dabei, welches ich gleich zu meinen nächsten Frühlings-DIY-Projekt gemacht habe.

Bin nämlich gerade dabei, mir verschiedene Armbänder für eine kleine Frühlings-Armparty herzustellen.

Dieses Armband hier gehört jetzt auch dazu:





Und so geht’s:

Du brauchst ca. 50 cm von dem Lederarmband (zu kaufen hier), einen Anhänger mit Motiv oder auch ohne. Mein Anhänger hat ein kleines Peace-Zeichen drauf.

Ansonsten brauchst du nur noch einen Verschluss und ein paar Ringe. Beim Verschluss habe ich mich diesmal für diese Kappen mit Nietstiften entschieden, du kannst aber auch ganz normale Quetschperlen nehmen. Den Verschluss habe ich im Perlenmarkt in München gekauft.






Außerdem brauchst du noch Kreppband und Klebstoff.





Die Kappen waren leider ein bisschen zu groß, daher habe ich das Lederband an beiden Enden mit Kreppband umwickelt.





Du musst den Nietstift durch das kleine Loch ziehen und ne gute Portion Klebstoff in die Kappe geben.





Dann die Kappe auf das Lederband drücken und sehr gut trocken lassen. Mindestens einen halben Tag...





Wenn alles getrocknet ist, den Nietstift mit einer Schmuckzange zu einer Schlaufe formen. Den überstehenden Rest abknipsen.






An den Schlaufen die Kettenringe plus den Verschluss anbringen.






Den Anhänger mit einem Ring am Lederband befestigen.





Und fertig! Ich finde es zart und schön und ganz wunderbar. Ihr auch?





Danke nochmal an das Team von www.endlessleather.com, die mir das ermöglicht haben. Das Lederband ist nicht nur optisch sehr schön, sondern auch von echt guter Qualität.
















Diese Woche werde ich...



+ ... mit dem Boyfriend nach Wien fahren. Und brauche deshalb unbedingt eure Tipps! Wer war schon mal in Wien und hat ein paar Insider Tipps für mich? Wo müssen wir hin? Was müssen wir essen? Was kaufen?

+ ... nach 3 Wochen Abstinenz wieder Alkohol, Zucker, Weizen zu mir nehmen. Idealerweise nicht alles auf einmal ;)


Eine schöne Woche für euch!
Marta

DIY Polka Dot Shorts! Endlich Frühling!


Zum ersten Mal im Jahr eine kurze Hose anziehen - es gibt nix schöneres! Deshalb widme ich mein neues DIY Projekt kurzen Shorts. Und Polka Dots. Weil sie so süss sind. Und zufällig auch sehr trendy!

DIY Das mach ich selber! DIY Polka Dots Shorts
DIY Das mach ich selber! DIY Polka Dots Shorts



Und so gehts: ich braucht eine kurze Jeans-Shorts. Meine ist eine alte, ursprünglich lange Jeans von Only, die ich abgeschnitten und umgekrempelt habe!
Außerdem braucht ihr Textil-Farbe in weiß. Die gibt es im Baummarkt und sie kostet ca. 4 Euro. Und zuletzt ein paar Q-Tips (auch Wattestäbchen genannt).






Nehmt euch ein Lineal zu Hilfe, um die Punkte zu setzen. Ich hab einen Abstand von ca. 3 cm zwischen jedem Punkt gewählt. 




Und jetzt: tupfen, tupfen, tupfen! Sollte der Q-Tip irgendwann zu sehr ausfransen, dann einen neuen nehmen.




Solltet ihr bei einem Punkt zu wenig Farbe erwischt haben, könnt ihr einfach nachbessern.



Wenn die Vorderseite fertig ist, diese ein halbe Stunde trocknen lassen...  




... und dann mit der Rückseite weitermachen.




Damit die Polka Dots die nächste Wäsche überstehen, müsst ihr die Hose nach dem trocknen einmal auf Links bügeln. Dann kann die Textil-Farbe bei 40Grad gewaschen werden!

Und fertig ist sie! Und sie passt so gut zu meinem neuen Primark-Eroberungen:

DIY Das mach ich selber! DIY Polka Dots Shorts mit Schuhen


Mini Armband DIY. I love it!

Mein neues DIY Lieblingsarmband wollte ich euch nicht vorenthalten. Hab diese wunderschönen weißen Perlen gefunden, auf ein Gummiband gefädelt und einen Knoten gemacht.

Mag die Kombi mit Weiß gerade unheimlich gern. Ihr auch?



DIY fette Goldkette. Wie bei Cara Delevingne!

"Wenn Cara Delevingne so eine coole massive Gliederkette trägt, dann will ich auch eine haben!" dachte ich mir und schon war das DIY Tutorial am Start.

Caras Kette gesehen in der InTouch:




Meine Version:

DIY Gliederkette Chunky
DIY das mach ich selber! Fette Gliederkette



Und so gehts: Du brauchst ca. 50 cm einer großen, massiven Gliederkette.  Ich habe meine Kette - Achtung und jetzt kommts -  im Baumarkt gekauft für 2,40 €!

Dann brauchst du ca. 10-20 cm einer dünneren Gliederkette. Auch diese hab ich im Baumarkt gekauft, die gibt es da auf Rollen. 20 cm kosten ca. 0,50 €.

Außerdem brauchst du einen Verschluss und 3 Ketten-Ringe.






Den ersten Ring aufbiegen und an die große Kette hängen. Die dünne Kette einfädeln und Ring mit einer Zange verschließen.






Den zweiten Ring am Ende der dünnen Kette einhängen & den Verschluss anbringen. Ring verschliessen.




Den dritten Ring an das andere Ende der großen Kette hängen. Dieser Ring dient dann als Verschluss der Kette.





Und fertig ist meine Chunky Chain oder auch fette Gliederkette.
Also Mädels, ab in den Baumarkt Ketten kaufen!

DIY das mach ich selber! Fette Gliederkette Detain

DIY das mach ich selber! Fette Gliederkette in Gold





PS: mir hat die Länge zu Beginn nicht ganz zugesagt, hab die dünne Kette dann nochmals mit einer Zange (aus dem Werkzeugkasten vom Boyfriend) gekürzt.




DIY goes Video. Mein erstes Video-Tutorial!

Auf Instagram und Facebook habe ich es letzte Woche schon angekündigt: ich habe mein erstes DIY Video gedreht! Yeah!

In Zusammenarbeit mit dem ProSieben Lifestyle Magazin red! ist ein DIY-Tutorial entstanden, das heute auf der red! Website veröffentlicht wurde. Caro (arbeitet für red!) und ich haben eine Clutch im Längststreifen-Look gemacht. Aber genug der Worte, schaut es euch einfach mal an:



Bin sehr auf euer Feedback gespannt & ob euch so ein Video-Tutorial gefällt oder nicht gefällt... Das Video war vorerst eine einmalige Aktion, aber wer weiß, vielleicht ergibt sich in der Zukunft ja ein weiteres Projekt...


Ein paar Backstage-Fotos vom Dreh hab ich auch noch für euch:


Tasche fertig zum bemalen

bemalte Clutch

Kamerafrau bei Detail-Aufnahmen


Ich!

Caro von red! & ich




Diese Woche werde ich... detoxen


(via thewriting)



+ ... eine Detox-Kur machen. Und zwar werde ich 5 Tage lang nur Saft und Suppe zu mir nehmen. Danach für weitere 1,5 Wochen auf Weizen, Zucker und Alkohol verzichten.

Falls ihr mehr über meine Detox-Kur nachlesen wollt, hier der Link zu Detox-Delight in München. Ich mache die Juice & Soup Detox-Kur. Bin sehr gespannt, wie ich klarkomme die nächsten Tage. Ich verspreche mir davon, meinen Körper & meine Verdauung wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Und mich wieder fit und gesund zu fühlen!
Sagt mir bescheid, wenn ihr mehr darüber wissen wollt, dann schreibe ich euch gerne, wie es mir in den 5 Tagen ergangen ist. Heute ist Tag 1 und gleich trinke ich meine ersten Saft!

+ ... mich intensiv auf mein inneres Gleichgewicht und mein neues gesundes Ich konzentrieren :) Mehr mache ich diese Woche nicht.


Habt eine wunderbare Woche! <3
Marta


DIY Inspiration. Chunky Chain!

Sehr gut gefallen mir momentan große, globige Gliederketten vorzugsweise auf Ringel-Oberteilen. Daher jetzt ein paar DIY Pinterest-Inspirationen für mein nächstes Tutorial:


Quelle: http://pinterest.com/machichselber/diy-inspiration/


Zu meinem Bedauern hat Pinterest die Embed-Funktion deaktiviert. Daher müsst ihr euch auf mein Pinterest-Board klicken, um euch die Bilder in groß anzusehen. Ich hoffe, das ist ok?



DIY-Girls Beauty Favorite. Kiehls!

Kiehls ist schon seit Jahren meine absolute, absolute Lieblings-Kosmetik Marke und deshalb ein Beauty Favorite, welches ich euch heute vorstellen möchte. Besonders liebe ich das Kiehls Midnight Recovery Concentrate.



Das Öl wurde laut Kiehls "speziell entwickelt, um auf biologischem Wege die natürlichen Hautlipide zu replizieren und so die Haut im Schlaf nachhaltig zu reparieren. Es ist zu 99% natürlichen Ursprungs und frei von Parabenen. Speziell die essentiellen Fettsäuren Omega 3 und 6 kräftigen die Struktur der Hautschutzbarriere und helfen so, den optimalen Feuchtigkeitshaushalt der Haut zu bewahren".

Und genauso ist es! Das Öl hat meine Haut gerettet. Meine Haut war trocken, durcheinander und unrein. Seit ich das Öl benutze, fühlt sich meine Haut besser an, sieht besser aus und die Pickelchen sind viel weniger geworden.

Entweder tupfe ich es Abends direkt auf Stirn, Wange und Kinn oder ich mische ein paar Tropfen in meine Nachtcreme.

Das ist "Holy Grail Material" Mädels! Und deshalb eine absolute Empfehlung von meiner Seite. Es kostet 39 Euro, was recht viel ist... Da man nur ein paar Tropfen davon braucht, hält es aber gefühlt ewig.

Wer von euch kennt es & benutzt es? Hab ihr auch so gute Erfahrungen gemacht?

DIY bei Instagram

Für alle, die es vielleicht noch nicht wissen: ich habe auch einen Instagram-Account. Zu finden bin ich unter dem Usernamen: diydasmachichselber

Da könnt ihr sehen, was ich neben meinen DIY Projekten sonst noch so treibe... Ein paar Bilder der letzten Tage zeige ich euch gleich mal hier:

Mein erster DIY-Videodreh!

Neues für die Haut

Ich liebe Kaffee mit Zimt

Neuer Schal vom Osterhasen

Na, wo bin ich?

Sonntagsfrühstück

GNTM Online schauen